DIE PYRAMIDE DER FETTVERBRENNUNG


Nach diesem Artikel, gibt es keine Ausreden mehr um endlich den Körper zu erhalten, den du immer schon wolltest und Fett zu verbrennen!

Wir räumen ein für alle Mal auf, mit diesem Artikel & der beigefügten Pyramide der Fettverbrennung wird alles für dich klar. Der Weg für einen schlanken, athletischen und wohlgeformten Körper nach deinen Wünschen ist zum Greifen nahe. Manage damit deine Ernährung, deine Training und ggf. auch deine Nahrungsergänzung!

Eine Pyramide ist ähnlich einem Haus nachempfunden oder ist es nicht doch umgekehrt? Ach auch egal!

Auf jeden Fall ist das Fundament das wichtigste, die Basis, der Beginn und sollte auf keinen Fall ausgelassen werden, denn sonst droht die Pyramide in sich zusammen zufallen.

SCHRITT 1 – KALORIENDEFFIZIT

Damit du überhaupt in der Lage bist Fett zu verlieren musst du mehr Kalorien verbrauchen als du aufnimmst!

Dies kannst du entweder in Form einer genauen Kalkulation deiner Makros (Protein, KH, FETT) tun. Oder du nimmst dir unseren Portionsguide zu Hand und ersparst dir das rechnen. Eine weitere mögliche Methode ist dich regelmäßig zu wiegen, Fettmessen und Umfänge zu nehmen und einen Blick in den Spiegel zu wagen – dazu aber noch später – um zu wissen, ob du in einem Defizit bist oder nicht.

Portionsguide

Das Kaloriendefizit sollte rund 300-700kcal für Fettverbrennung – dies ist jedoch nicht in Stein gemeißelt – täglich betragen. Wenn du pro Woche rund 0,5-1kg an Gewicht verlierst – vorausgesetzt du bist nicht adipös oder übergewichtig – schlägst du ein gutes Tempo an. Für all jene die adipös oder Übergewichtig sind, darf ruhig etwas mehr weg!

Also miss Umfänge und mache Fotos über die nächsten 7-14 Tage und standardisiere das Ritual um es auch wirklich tracken zu können.

Nimmst du ab und verändert sich dein Bild, bist du genau richtig. Verfolge diesen Plan bis zu dem Tag an dem du keine Veränderung mehr wahrnimmst, dann reduziere deinen Kalorienkonsum wieder!


SCHRITT 2 – KALKULIERE DEINE MAKROS

Der Vorteil an kalkulieren von Makros ist, dass gewährleistet werden kann, so wenig Muskelmasse wie möglich während der Fettverbrennung zu verlieren. Denn wir wollen doch nicht wie ein Strich in der Landschaft aussehen……Nein Nein, wir wollen eine optische Bereicherung für die Landschaft werden!

Meist wird die KH & FETT Aufnahme drastisch reduziert, da KH gerne gespeichert – sofern zu viel – werden und FETTE viel mehr Kalorien haben als KH & EW. Daher werden EW in dieser Phase dein neuer bester Freund.

Proteine werden langsamer verarbeitet und können in dieser Zeit in KH umgewandelt werden um Energie zu liefern. Weiteres setzen Proteine Appetit-Hemmende-Hormone frei. Was wiederum eine echt ausgeklügelte Verteidigung gegen HEISSHUNGER ist! Cool Was?

Außerdem wollen wir mit der erhöhten Proteinzufuhr unseren hart erarbeiteten Muskeln erhalten!

Die gute Nachricht für dich, du musst nicht ganz auf KH verzichten – wenn das überhaupt möglich ist? – eine gute Portion an PRE & POSTTRAINING KH sind erlaubt und sogar gut! Sie verhelfen dir mehr Energie währen des Trainings zu haben und danach bei der Regeneration und dem Muskelerhalt.

SCHRITT 3 – PASSE DEIN TRAINING AN

Meine persönliche Meinung => das ist eigentlich nicht wirklich nötig, aber wenn schon, denn schon!

Es gibt bewiesenermaßen Trainingsmethoden, die bei der Verbrennung von überflüssigen Fett und Kilos wirksamer sind als andere.

Compount Übungen = Mehr gelenkige Übungen: Sie haben den Vorteil, dass du mehr Muskelmasse auf einmal beanspruchst und somit innerhalb des Trainings deutlich mehr an Kalorien verbrauchst und auch danach der Körper mehr Regeneration und somit Energie aufwenden muss.

Verkürze deine Pausenintervalle: Damit schaffst du eine größere metabolische Belastung, heftigere Atmung und somit wiederum mehr Umsatz an Kalorien.

Halte deine Trainings mit HIIT kurz und knackig: Dadurch gewährleistest du keine abbauenden Zustände – welche wir nun wirklich nicht wollen – und förderst den Nachbrenneffekt. Auch Density Training und Komplextraining kann sehr dienlich sein! Das Ziel ist es so viel wie möglich an Arbeit in so wenig Zeit wie möglich zu verrichten. Was für ein Paradoxum!?


SCHRITT 4 – SUPPLEMENTIER FÜR ENERGIE

Warum Nahrungsergänzung evtl. ein Thema für dich in dieser Phase sein könnte, ist einfach die Tatsache, dass Regeneration, exakte Ernährung und hartes Training nicht mehr harmonieren. Das ist der Zeitpunkt an dem Nahrungsergänzung eine Rolle spielen könnte.

Unsere Empfehlungen sind daher:

  • Gutes Proteinsupplement deiner Wahl – Vor & Nach dem Training

  • Koffein – Vor dem Training

  • OMEGA 3 – in der Früh

  • Magnesium & Zink – Nach dem Training oder vor dem Schlafen gehen

  • Vitamin D – in der Früh


Diese Nahrungsergänzungsmittel verhelfen dir dabei Müdigkeit zu bekämpfen, die Stoffwechselrate zu erhöhen, Fettverbrennung zu verbessern und den Erhalt der Muskelmasse zu gewährleiste.

Nun bist du Fettverbrennungsbereit und das einzige was dich ab jetzt noch aufhalten könnte sind die Ausreden in deinem Kopf.

Aber dieses Thema behandeln wir ein anders mal!

Viel Spaß


Unser HyperActive Reboot-Programm:

#Ernährung

259 Ansichten

Dynamic Funktional BOOTCAMP WIEN

Apostelgasse 18

3 Stock

1030 Wien, Austria

Tel: 0650 65 399 58

​hyperactive.wien@gmail.com

  • Weiß Facebook Icon
  • Weiß Instagram Icon
  • Weiß Google+ Icon
  • Weiß YouTube Icon

NEWSLETTER

HyperActive ist immer für dich da: Mit regelmäßigen Tipps für deine Motivation, Fettverbrennung & Muskelaufbau, Stressmanagement, gesunde Rezepte, Infos zu Gewichtsverlust, & Diätmythen, Aktionen & Angeboten und vielem mehr.

Copyright 2018 hyperactive.wien  I  Impressum  I  AGB´s  |  Datenschutz