Intermittirend Fasten Top 5 Fehler



Du hast Intermittierendes Fasten probiert, um dein Gewicht zu reduzieren und bist daran kläglich gescheitert? Vielleicht liegt es daran, dass du einen der Top 5 Fehler gemacht hast oder vielleicht sogar alle!


Du nimmst versteckte Kalorien zu dir!

Ein „nüchterner Zustand“ ist lediglich die Definition, dass keinerlei Nahrung im Darm ist.

Jedes Essen oder Getränk mit Kalorien führt zu einem Anstieg des Insulins. Insulin ist ein Speicherhormon. Es speichert Fett. In einem nüchternen Zustand bezieht der Stoffwechsel einen erheblichen Teil seiner Energie aus gespeichertem Fett. Jede kleine Menge an Kalorien (z. B. Sahne im Kaffee) würde den Körper davon abhalten, Fett zu metabolisieren.



Nahrungsergänzungen brechen das Fasten!


Ob du es glaubst oder nicht BCAA's, Shakes, Multi-Vitamin-Präparate brechen das Fasten. Auch wenn sie nur eine minimale Auswirkung auf den Insulinspiegel haben, so ist er vorhanden. Das interne Detox-Programm, die Autophagie wird gestoppt!


Du trinkst nicht genügend Wasser!

2 Gründe warum Wasser trinken während des Fastens sooooo wichtig ist:


1tens:

1g Kohlenhydrate binden in etwa 3-4g Wasser. Beim Fasten leeren wir jedoch die Kohlenhydratspeicher beträchtlich und somit verlieren wir auch sehr viel Wasser. Diese muss nachgeschenkt werden!



2tens:

Während des Fastens durchläuft dein Körper einen als Autophagie bekannten Prozess, bei dem dein Körper keine Nahrung verdauen muss, sodass er beginnt, tote oder kaputte Zellen loszuwerden. Ohne genügend Wasser kann nicht optimal transportieren und ausgeschieden werden. Darüber hinaus wird der Großteil deines Energiebedarfes durch den Abbau von Fettreserven während des Fastens gedeckt. Fett ist der Speicherort für die meisten Toxine und die Freisetzung eines Bündels dieses Fettes setzt auch ein Bündel von Toxinen frei. Wasser hilft dabei diese Toxine aus dem Körper zu spülen!


Du nimmst zu wenige Sodium zu dir!


Sodium hilft dabei die Zellmembran prall wie einem gut aufgeblasenen Luftballon zu halten. Dies führ dazu das der Austausch von Energie in die Zelle und Schadstoff aus der Zelle deutlich verbessert wird. Außerdem helfen dir Mineralstoffe bei der Anspannung und Entspannung der Muskulatur. Dadurch erhältst du deine Muskelfunktion und ersparst die Krämpfe! Aber auch für das Zentralnervensystem unsere Befehlsleitbahn ist es unerlässlich, um zu funktionieren.


Du attackierst ungesundes Essen


Am Ende deiner Fastenperiode hast du meist Hunger und das kann zu schlechten Entscheidungen was das Essen anbelangt führen.... Man greift wo möglich zu sehr kaloriendichtem Nahrungsmittel. Das Ziel zu fasten ist jedoch meist die Gewichtsreduktion. Und mit kaloriendichtem Nahrungsmittel kann man trotz Intervallfasten Iso-kalorisch oder Hyperkalorische Tagesbilanzen erreichen!


Nimm am HyperActive Reboot-Programm teil!

#Intervallfasten #Intermittierendfasten #HyperActiveFood

0 Ansichten

Dynamic Funktional BOOTCAMP WIEN

Apostelgasse 18

3 Stock

1030 Wien, Austria

Tel: 0650 65 399 58

​hyperactive.wien@gmail.com

  • Weiß Facebook Icon
  • Weiß Instagram Icon
  • Weiß Google+ Icon
  • Weiß YouTube Icon

NEWSLETTER

HyperActive ist immer für dich da: Mit regelmäßigen Tipps für deine Motivation, Fettverbrennung & Muskelaufbau, Stressmanagement, gesunde Rezepte, Infos zu Gewichtsverlust, & Diätmythen, Aktionen & Angeboten und vielem mehr.

Copyright 2018 hyperactive.wien  I  Impressum  I  AGB´s  |  Datenschutz