top of page

Warum Butterkaffee trinken? Die Wissenschaft des Bullet Proof Coffee!


Bullett Proof Coffee


Vielleicht hätte dem österreichischen Bergsteiger Heinrich Harrer der Butterkaffee besser gefallen als der tibetische Yak-Buttertee.



In letzter Zeit ist es ziemlich populär geworden, eine Fettmischung in den Kaffee zu mischen und diesen zum Frühstück zu trinken. Die Hauptvariante, "Bulletproof Coffee", wird durch Mischen von Kaffee, Grass gefütterter Butter und reinem C8 MCT-Öl in einem Mixer hergestellt.


Dieses Rezept stammt von dem Unternehmer Dave Asprey, der offenbar 2004 auf die Idee kam, nachdem er in einem Gästehaus in Tibet eine Tasse Yakbuttertee getrunken hatte, die ihn nach einer anstrengenden Höhenwanderung verjüngte.



Die Befürworter von Bulletproof Coffee behaupten, dass der Kaffee die Konzentration und den Appetit für Stunden zügelt!


Kaffee mit einem Schuss Fett mag zwar wie ein neumodischer Trend klingen, aber die Praxis, Kaffee mit Fett zu trinken, gab es schon, bevor die Menschen Kaffee als Getränk tranken.


Irgendwann zwischen 575 und 850 n. Chr. kombinierten die nomadischen Bergkrieger des Galla-Stammes in Äthiopien zerkleinerte Kaffeebohnen mit Tierfett und verzehrten sie als Energiequelle während langer Wanderungen und Kriegsführung.


Ich persönlich kann die anhaltende Energie von Bullet-Proof-Coffe bestätigen!


Knacke den Fettverbrennungscode


Was könnte ihn so magisch machen?

Bevor wir uns damit befassen, muss man wissen, dass gesättigte Fette im Allgemeinen nicht der Feind sind, für den sie dargestellt werden.


Man muss auch ein wenig über Ketose wissen, denn das ist eines der Ziele des Kaffees.

Kurz gesagt: Ketose tritt auf, wenn man die Kohlenhydratzufuhr für lange genug einschränkt. Wenn die Kohlenhydratspeicher aufgebraucht sind, wandelt die Leber Fettsäuren aus der Nahrung und deinem Körperfett in Ketone um.

Diese Ketone werden im Körper und im Gehirn zur Energiegewinnung genutzt, anstatt auf Glukose oder Kohlenhydrate zurückzugreifen.


Die Ketose hat viele Vorteile:

  • Sie hilft beim Abnehmen und reduziert das Hungergefühl.

  • Es gibt auch Hinweise darauf, dass sie die Lebenserwartung und die Gesundheit verlängert,

  • oxidativen Stress unterdrückt

  • und die kognitiven Fähigkeiten und das Gedächtnis verbessert.


Durch intermittierendes Fasten oder eine kohlenhydratarme und fettreiche Ernährung erhält der Körper Energie hauptsächlich aus Fett und nicht aus Kohlenhydraten. So gehst du durch den Tag ohne Blutzuckerspitzen und -abstürze und erhältst eine stabilere Energie, fühlst dich konzentrierter und hast weniger Hunger.


Natürlich spielt Butterkaffee dabei eine Rolle, denn er besteht nur aus Fett und hat keine Kohlenhydrate.



Weitere faszinierende Eigenschaften von Butterkaffee

Erstens trägt das im Kaffee enthaltene Koffein tatsächlich dazu bei, die Keton-Produktion anzukurbeln, auch wenn man keine kohlenhydratarme Diät macht.


In dieser Studie, die im Canadian Journal of Physiology and Pharmacology veröffentlicht wurde, fasten Menschen 12 Stunden lang, um dann zu frühstücken. Eine Gruppe nahm kein Koffein zu sich, eine andere hatte 1 ½ Tassen schwarzen Kaffee und eine weitere Gruppe nahm Koffeintabletten zu sich, die dem Inhalt von 3 Tassen Kaffee entsprachen.


Sie fanden heraus, dass "Koffein beim Frühstück die Ketonproduktion signifikant und dosisabhängig stimuliert." Je mehr Koffein, desto mehr Ketone.


Interessant war, dass das Insulin, welches als Reaktion auf den Verzehr von Kohlenhydraten produziert wird, die Ketonproduktion nicht hemmte. Obwohl das Frühstück der Probanden aus 78 % Kohlenhydraten bestand.


Man kann also davon ausgehen, dass die Ketonproduktion noch höher gewesen wäre, wenn sie Koffein ohne Kohlenhydrate eingenommen hätten.


Das bedeutet nicht, dass die Form der Ernährung keine Rolle spielt. Es ist immer noch wichtig, ihn mit einem ketogenen Frühstück zu trinken oder noch besser, mit gar keinem Frühstück.


Wenn man etwas grasgefütterte Butter und MCT-Öl in den Kaffee mischt und dann einen Bagel mit Frischkäse oder eine Schüssel Müsli dazu isst, werden die ketogenen Effekte des Kaffees abgeschwächt und eine Menge Fett im Körper gespeichert.


Es gibt zwei Möglichkeiten, die Fettzellen aufzufüllen:

Erstens, indem man so viele Kohlenhydrate isst, dass die Fettzellen gefüllt werden. Dabei werden Kohlenhydrate durch einen Prozess namens De-novo-Lipogenese als Fett gespeichert; der andere durch einen Prozess, der Re-esterification (Wieder-Veresterung) genannt wird.

Einfach ausgedrückt: Es handelt sich um den Prozess, bei dem Fettsäuren in Fett umgewandelt werden, das dann in den Fettzellen gespeichert wird. Die Art und Weise, wie man das Fett aus den Fettzellen bekommt, wird dann Lipolyse genannt.

Nehmen wir also an, du machst eine ketogene Diät und beschließt, eine Menge Fett in deinem Kaffee aufzuwirbeln und ihn zum Frühstück zu trinken, während du Dragonball-Comics von 1995 liest.


Da das Hauptmerkmal der Ketose darin besteht, dass du Fett zur Energiegewinnung nutzt, wird die Lipolyse stark ansteigen und du kannst das Fett aus deinen Fettzellen und aus deinem Kaffee zur Energiegewinnung nutzen.


Das ist also gar nicht so schlecht.


Wenn du aber Toast, Eier und Kartoffeln zu dem Butterkaffee isst, dann werden die Kohlenhydrate durch De-novo-Lipogenese als Fett gespeichert (das ist Fett-Eintrag 1) und es findet sogar noch mehr Wieder-Veresterung statt (das ist Fett-Eintrag 2).


Der Fettabbau, die Lipolyse, wird gering sein!


Wenn man Kohlenhydrate mit Fett isst, gelangt noch mehr von dem gegessenen Fett in die Fettzellen und du verbrennst weniger Fett. Das Insulin, das beim Verzehr von Kohlenhydraten ausgeschüttet wird, erhöht die Wieder-Veresterung und hemmt die Lipolyse.


Einer der Vorteile des Bullet Proof Coffee besteht darin, dass er beim Abnehmen helfen soll, aber er könnte das Gegenteil bewirken, wenn man ihm Zucker zusetzt oder ihn mit Kohlenhydraten zu sich nimmt.


Knacke denn Fettverbrennungscode


Was hat es also mit dem MCT-Öl auf sich?

MCT steht für mittelkettige Triglyceride und im Vergleich zu langkettigen Triglyceriden sind MCTs:

  • schneller absorbiert und effizienter in Energie umgewandelt

  • führen zu einer geringeren Zunahme von Körperfett

  • sie sorgen für ein schnelleres Sättigungsgefühl

  • und sie fördern die Produktion von Ketonen.


Hier haben wir also einen weiteren Inhaltsstoff, der die Ketonbildung fördert!


Es gibt verschiedene Arten von MCTs - C12, C10, C8 und C6, was sich auf die Länge der Kette bezieht. Je kürzer die Kette, desto leichter wird sie in Ketone umgewandelt!


C6 wird in der Regel nicht verwendet, da es leicht zu Magenverstimmungen führt und anscheinend nach Ziegen riecht - reines C8 ist also die beste Wahl für eine maximale Keton- Produktion, aber eine Mischung aus C8 und C10 ist in der Regel besser verfügbar und kostengünstiger.


Warum also die Butter aus Weidehaltung?

Nun, MCT-Öl ist zwar gut für die Darmgesundheit und hat entzündungshemmende Eigenschaften, aber es enthält keine echten Vitamine.


Butter liefert großartige fettlösliche Vitamine wie Vitamin K2, Vitamin A und Vitamin E und Studien legen nahe, dass grasgefütterte Butter einen höheren Vitamin-A und E-Gehalt hat, mehr Omega-3-Fettsäuren und einen höheren Gehalt an dem Antioxidans Glutathion aufweist.


Das ist allerdings nur ein netter kleiner Bonus - ich würde nicht sagen, dass Bullet Proof-Coffee voller Vitamine ist.


Die Butter trägt zum Geschmack bei - sobald man sie in den Mixer gibt, verwandelt sie sich von einem fettigen Klumpen, der auf dem schwarzen Kaffee schwimmt, in einen wirklich cremigen Milchkaffee.


Der Sinn dieses fetthaltigen Kaffees besteht also darin, die Keton-Produktion anzukurbeln, damit du die Vorteile der Ketose auch dann nutzen kannst, wenn du nicht super streng beim intermittierenden Fasten bist oder dich wirklich kohlenhydratarm ernährst.



Aber ist es gesund, Bullet Proof Coffee jeden Morgen zu trinken?

Ich würde sagen "gesünder als was?".

Wenn dieser Kaffee deinen Blutzucker und Insulinspiegel niedrig hält, weil er dein kohlenhydratreiches Frühstück ersetzt, ja.


Ich würde Butter aus Weidehaltung und MCT-Öl als eine gesunde Ergänzung zu deiner täglichen Ernährung betrachten.


Es gibt eine Fülle von Forschungsergebnissen über Kaffee, die zeigen, dass ein höherer Kaffeekonsum die Lebenserwartung erhöht und das Risiko für Diabetes und Herzkrankheiten senkt.


Es hat sich gezeigt, dass Kaffee und sogar koffeinfreier Kaffee einen Anti-Aging-Prozess namens Autophagie fördert.


Kaffee ist jedoch ein sehr komplexes Getränk, das alle möglichen Hormone und Neurotransmitter wie Adenosin, Dopamin, Cortisol, Adrenalin, Cholecystokinin und Gastrin beeinflusst.


Es hat sich auch gezeigt, dass Kaffee Entzündungen hervorruft!


Ich persönlich bin kein Kaffee-Fan und bevorzuge lieber Kakao, aber das bin ja auch nur ich!


Abschließende Anmerkung

So, das war’s. Ich hoffe, dieser Artikel hat dir geholfen. Wenn du das Gefühl hast, dass dein Training dir nicht hilft, Fortschritte zu machen, kannst du eines meiner Programme hier auf meiner Website ausprobieren.


Wenn du außerdem auf der Suche nach einem Programm bist, das dir hilft, in den nächsten 6 Wochen 5 % deines Körperfetts oder 8 kg abzunehmen, dann probiere meine 6-Wochen-Herausforderung aus.


Das Programm beinhaltet einen anpassbaren Ernährungsplan, der sich an dir und deinen Vorlieben orientiert und darauf ausgelegt ist, deinen Stoffwechsel zu maximieren, während du Fett abbaust.


Wir können einen Plan erstellen, der auf dem basiert, was für dich am besten funktioniert, egal ob Carb Cycling, Paleo, intermittierendes Fasten, die Ein-Mahlzeit-pro-Tag-Diät, vegan oder vegetarisch.


Obendrein bekommst du einen 42-tägigen Trainingsplan mit einer kompletten Video-Übungssammlung und einem Rezeptbuch, das mit deiner Diät Hand in Hand geht.


Zudem steht dir ein Coach zur Seite, der dich durch den gesamten Prozess begleitet. Um mehr zu erfahren, klicke auf den untenstehenden Link.


Knacke den Fettverbrennungscode


Referenzen

Associations between coffee consumption and inflammatory markers in healthy persons: the ATTICA study - https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/15447891/

Coffee Consumption and Coronary Artery Calcium Score: Cross‐Sectional Results of ELSA‐Brasil (Brazilian Longitudinal Study of Adult Health) - https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5907580/

Coffee to reduce risk of type 2 diabetes?: a systematic review - https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/22497654/

A review of fatty acid profiles and antioxidant content in grass-fed and grain-fed beef - https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2846864/

Determination of phylloquinone and menaquinones in food. Effect of food matrix on circulating vitamin K concentrations - https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/11356998/

The addition of medium-chain triglycerides to a purified fish oil-based diet alters inflammatory profiles in mice - https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/25458829/

Medium-chain triglyceride ameliorates insulin resistance and inflammation in high fat diet-induced obese mice - https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/25911003/

Dietary Supplementation With Medium-Chain Triglycerides Reduces Candida Gastrointestinal Colonization in Preterm Infants - https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/29596218/

Dietary medium-chain triglycerides prevent chemically induced experimental colitis in rats - https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/20171598/

Tricaprylin Alone Increases Plasma Ketone Response More Than Coconut Oil or Other Medium-Chain Triglycerides: An Acute Crossover Study in Healthy Adults - https://academic.oup.com/cdn/article/1/4/e000257/4555134

Physiological Effects of Medium-Chain Triglycerides: Potential Agents in the Prevention of Obesity - https://academic.oup.com/jn/article/132/3/329/4687297

Insulin increases FA uptake and esterification but reduces lipid utilization in isolated contracting muscle - https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/11500316/

Caffeine intake increases plasma ketones: an acute metabolic study in humans - https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/28177691/

Ketogenic Diet Reduces Midlife Mortality and Improves Memory in Aging Mice - https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/28877458/

Dr. Eric Verdin on Ketogenic Diet Longevity, Beta-Hydroxybutyrate, HDAC Inhibitors & NAD+ - Dr. Eric Verdin on Ketogenic Diet Longevity, Beta-Hydroxybutyrate, HDAC Inhibitors & NAD+

Diet-induced ketosis improves cognitive performance in aged rats - https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/20204773/

The effects of the ketogenic diet on behavior and cognition - https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4112040/

Novel ketone diet enhances physical and cognitive performance - https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5102124/

Effect of a ketogenic meal on cognitive function in elderly adults: potential for cognitive enhancement - https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/27568199/

3-Hydroxybutyrate Regulates Energy Metabolism and Induces BDNF Expression in Cerebral Cortical Neurons - https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5123937/

Suppression of oxidative stress by β-hydroxybutyrate, an endogenous histone deacetylase inhibitor - https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/23223453/

A Ketogenic Diet Extends Longevity and Healthspan in Adult Mice - https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/28877457/

Ketosis and appetite-mediating nutrients and hormones after weight loss - https://www.nature.com/articles/ejcn201390

Do ketogenic diets really suppress appetite? A systematic review and meta-analysis - https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/25402637/

Beyond weight loss: a review of the therapeutic uses of very-low-carbohydrate (ketogenic) diets - https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/23801097/

Dr. Peter Attia's “How to make a fat cell less not thin: the lessons of fat flux”- https://peterattiamd.com/how-to-make-a-fat-cell-less-not-thin-the-lessons-of-fat-flux/




138 Ansichten

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page