Die 1 Sache, die du bei einer Diät niemals machen solltest




Wenn du kein unnötiges Risiko eingehen möchtest einem Jojo-Effekt zu erleiden oder deine Diät zu sabotieren, dann solltest du das Kombinieren von Kohlenhydraten und Fetten in einer Mahlzeit besser lassen.

Warum….

Erfährst du gleich hier!


Was ist die Aufgabe von Insulin?

Insulin ist ein fettspeicherndes Hormon, da es das wichtigste fettspeichernde Enzym im Körper erhöht, das als Lipoproteinlipase (LPL) bezeichnet wird und gleichzeitig verringert es die hormonsensitive Lipase (HSL), das wohl wichtigste Fettverbrennungsenzym.


Dies führt dazu, dass die Fettoxidation verringert wird.


Wenn also das Insulin abnimmt, wird die Fettspeicherung verlangsamt, während die Fettfreisetzung und -verbrennung beschleunigt wird

Ist Fettoxidation gleichzusetzten mit Fettreduktion?

Nein, Fettoxidation ist nicht das gleiche wie Fettreduktion. Denn Fettoxidation bedeutet nur, dass Fette aus den Depots über den Krebszyklus und die Betaoxidation in die Mitochondrien geschleust werden, um dort daraus verwendbare Energie für unsere Muskulatur und den menschlichen Organismus zu machen.


Es beutet nicht zwingend, dass wir dadurch auch Fett reduzieren!


Am Ende des Tages ist das einzige was zählt eine negative Kalorienbilanz. Du musst mehr Energie verbrauchen als du zu dir geführt hast!

Andere fettspeichernde Hormone

Neben Insulin gibt es noch 2 weitere bekannte fettspeichernde Hormone:

1. Acylation Stimulating Protein (ASP)

Dieses Protein wird jedoch nicht durch Zucker induziert, sondern durch Fett. Über Umwege für ASP dann dennoch zu einem Anstieg von Insulin, weil das Fett sonst nicht in der Lage wäre in die Zelle geschleust zu werden um als Energie verbrannt zu werden.

2. Glukoseabhängiges insulinotropes Peptid (GIP)

Ist ein aus dem Dünndarm freigesetztes Hormon, das die Insulinfreisetzung nach Nahrungsaufnahme fördert.


Der Hauptauslöser für die Freisetzung von GIP sind Lebensmittel die reich an Zucker sind.

Fette & Kohlenhydrate

Dies bedeutet, dass sowohl Kohlenhydrate als auch Fett eine Speicherfunktion aufweisen.

Wenn sie miteinander kombiniert werden, ist das sozusagen ein negatives Doppelgemoppel...

Es kommt zu einer Potenzierung der Fetteinlagerung!


Heißt das nun, dass du niemals wieder Kohlenhydrate und Fett in einer Mahlzeit zu dir nehmen darfst?


NEIN…..natürlich nicht!


Es heißt aber das du ein potenziell höheres Risiko eingehst, mehr Fettdepots aufzubauen….


ABER, wir erinnern dich gerne nochmal, dass das Um und Auf und der heilige Gral der Fettreduktion immer die „negative Energiebilanz“ bleiben wird!


Nimm am HyperActive Reboot-Programm teil!

#Diät #HyperActiveFood

76 Ansichten

Dynamic Funktional BOOTCAMP WIEN

Apostelgasse 18

3 Stock

1030 Wien, Austria

Tel: 0650 65 399 58

​hyperactive.wien@gmail.com

  • Weiß Facebook Icon
  • Weiß Instagram Icon
  • Weiß Google+ Icon
  • Weiß YouTube Icon

NEWSLETTER

HyperActive ist immer für dich da: Mit regelmäßigen Tipps für deine Motivation, Fettverbrennung & Muskelaufbau, Stressmanagement, gesunde Rezepte, Infos zu Gewichtsverlust, & Diätmythen, Aktionen & Angeboten und vielem mehr.

Copyright 2018 hyperactive.wien  I  Impressum  I  AGB´s  |  Datenschutz